Entwicklung & Geschichte

Entwicklung & Geschichte

Geschichte

1956
Die Gärtnerei Bachleitner wird von Ök.R. Georg Bachleitner als Gewerbe für den Gartenbau und Floristik gegründet.

1957
Bereits ein Jahr später wird ein eigenes Gewächshaus errichtet und mit der Eigenproduktion begonnen. In erster Linie werden Gemüsepflanzen angebaut, da die Lebensmittelknappheit in Folge des 2.Weltkrieges noch immer ein Problem darstellte und jeder Haushalt über einen Gemüsegarten verfügte.

1960
In einem neuen Gewächshaus mit 400 m² Fläche wird eigenes Gemüse gezogen und in eine Filiale verkauft.

1964
Es wird ein weiteres modernes Gewächshaus gebaut, dem in den nächsten Jahren weitere folgen, wobei wegen der Ölkrise besonderer Wert auf eine energiesparende Bauweise mit automatischer Lüftung und Beregnung gelegt wird. Weiters werden, bedingt durch den steigenden Umsatz, ein neues Verkaufsgewächshaus und Sozialräume gebaut. Mittlerweile werden den Kunden im Verkaufshaus über 1000 Grün- und Blütenpflanzen zur Auswahl geboten.

1976
Am Stadtplatz in Mattighofen wird ein zusätzliches Blumenfachgeschäft eröffnet. Mittlerweile stehen uns in Mattighofen ca. 5.500 m² Gewächshausfläche zur Verfügung. Das Einzugsgebiet unserer Kunden umfasst ca. 50 km, dadurch wurde eine weitere Vergrößerung unserer Kulturflächen nötig.

1989   
Dazu wird ein weiterer Betrieb in Munderfing mit einer Kulturfläche von 5.500 m² und 6.000 m² Baumschulfläche gekauft, in dem als Spezialkultur Schnittrosen und Alstroemerien sowie das gesamte gärtnerische Sortiment angeboten werden.

Beide Betriebe werden mit Gas umweltfreundlich beheizt. Mittlerweile wurde der Betrieb auf die zweite Generation Gtm. Ilse und Gtm. Alfred Penninger und die dritte Generation mit Floristikmeisterin Claudia und ihrem Mann Gärtnermeister Günther Hangler  übergeben.

2001
Das Gartencenter in Mattighofen wird neu gestaltet.

Bei Ausstellungen konnte der Betrieb seit seiner Gründung viele Auszeichnungen erreichen. Georg Bachleitner erhielt in seinem Berufsleben viele Anerkennungen in Form von Ehrenringen, internationalen Preisen und wurde in viele berufliche Funktionen auf Landes- und Bundesebene berufen.